Dinkelpizza

Pizza – wer liebt sie nicht? Ich persönlich kann ja gar nicht genug davon bekommen 😉
Für die meisten ist Pizza jedoch ein Gericht, dass eher auswärts gegessen wird. Doch wozu zum Italiener gehen, wenn man den Teig auch ganz leicht zu Hause selbstmachen kann? Abgesehen von der etwas längeren Gehzeit, die der Germteig braucht, ist dieser schnell gemacht…

 

ZUTATEN:

  • 250 g Dinkelmehl
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 1/4 Würfel Germ (circa 10 g)
  • 125 ml lauwarmes Wasser

 

Die Germ in 50 ml lauwarmes Wasser bröseln, Salz und Zucker dazugeben und gut verrühren. Zugedeckt an einem warmen Ort stehen lassen, bis die Flüssigkeit kleine Blasen wirft (dauert circa 5 Minuten).

Das Mehl in eine große Schüssel geben und in die Mitte eine Vertiefung drücken. Das Wasser mit der Germ, Olivenöl und 75 ml lauwarmen Wasser in die Vertiefung gießen und alles kräftg durchkneten, bis der Teig nicht mehr klebt. Den Teig zudecken und an einem warmen Ort 1,5 Stunden gehen lassen. Dem Germteig anschließend nochmals circa 6 Minuten durchkneten.

Zum Schluss den Teig ausrollen und auf ein eingefettetes Backblech legen. Die Teigmenge reicht in etwa für ein Blech Pizza. Nach Belieben belegen und je nach gewünschter Bräunung bei 225 Grad ca. 15-20 min backen (manche Öfen haben aber auch ein Pizzaprogramm).

One Reply to “Dinkelpizza”

  1. […] Rezept für den Teig ist ganz einfach – ihr findet es hier. Einziger Unterschied zum obigen Teigrezept ist, dass ich hier statt Dinkelmehl Weizenmehl […]

Schreibe einen Kommentar

*