Kürbispasta

 

Herbstzeit ist Kürbiszeit!
Egal ob Hokkaido, Butternuss oder Muskatkürbis – Kürbis ist für mich in der Herbstzeit aus der Küche einfach nicht mehr wegzudenken. Mein allerliebster Kürbis ist der Hokkaido, da sein leicht nussiger Geschmack mich immer an Maroni erinnert. Nicht nur in Suppe oder Risotto, auch mit Pasta macht die Sorte sich wirklich wunderbar – vor allem in Kombination mit feuriger Chili!

 

ZUTATEN:

  • 1 kleiner Hokkaido Kürbis
  • 1 Chilischote
  • frischer Rosmarin
  • Salz, Pfeffer
  • Prise Zimt
  • Weißwein
  • 125 ml Schlagobers
  • Prise Piementon
  • Olivenöl

Den Kürbis schälen, aushölen, in Würfel schneiden und in Olivenöl kräftig anbraten. Mit Weißwein ablöschen, gehackte Chili beifügen und würzen. Einmal aufkochen lassen und danach den Schlagobers dazugeben. Bei geringer Hitze zugedeckt köcheln lassen bis der Kürbis bissfest ist. Auf Pasta nach Wahl anrichten, mit gehobeltem Parmesan und Kernöl verfeinern.

 

 

Schreibe einen Kommentar

*