Karottentorte

Wenn Karotte auf Ruby Kakaobohne trifft … dann entsteht diese würzige Karottentorte.
Mit österlicher Deko macht sie sich perfekt am gedeckten Ostertisch, eignet sich aber natürlich auch unterm Jahr als Nascherei. Die Karottentorte bleibt sehr lange saftig und wird mit jedem Tag besser – so lange überlebt sie bei uns nur leider nie 🙂



Die angegebenen Zutaten reichen für eine kleine Tortenform (17-20 cm). Bei einer Form in Normalgröße (26 cm) können die Zutaten verdoppelt werden.

ZUTATEN:

  • 4 Eier
  • 100 g Butter
  • 100 g Staubzucker
  • 100 g geriebene Walnüsse
  • 200 g feines Dinkelmehl
  • 150 g geraspelte Karotten
  • Prise Muskat
  • Prise Salz
  • etwas Vanille
  • 1 Pkg. Backpulver
  • Osternaschereien für die Deko
  • 100 g Ruby Couverture (z.B. von Dr. Oetker)



Zucker, Salz, Muskat, Vanille und die sehr weiche Butter schaumig rühren.
Die Eier (ganz) nach und nach dazugeben und so lange aufschlagen, bis eine schaumige Masse entsteht.

Danach die trockenen Zutaten mit einem Kochlöffel unterrühren.
In die gebutterte Form füllen und bei 170 Grad 35-40 Minuten backen.

Ruby Couverture im Wasserbad schmelzen und die Torte damit eher „schlampig“ überziehen.
Mit Osternaschereien dekorieren. 

Schreibe einen Kommentar

*